(Suche nach Tags: z.B. <Highlight>)

Prachttaucher

Informationen der Redaktion

Fokus: Die Landessammlungen Niederösterreich
Die Abteilung Kunst und Kultur des Amtes der Niederösterreichischen Landesregierung verantwortet eine mit 6 Millionen musealen Objekten einzigartige Sammlung zur Kultur- und Naturgeschichte Niederösterreichs.

Die Landessammlungen Niederösterreich garantieren die Weiterentwicklung der Sammlungsbestände und vermehren und bewahren das Wissen über dieses Erbe.

GESCHICHTE und AUFTRAG
Die Landessammlungen Niederösterreich stehen in enger Verbindung mit der mehr als einhundertjährigen Geschichte des Niederösterreichischen Landesmuseums. Im Jahr 1904 bestimmte Max Vancsa die Inhalte dieser Einrichtung. In ihrem Umfang, ihrer Ausrichtung und ihrer Vielzahl an musealen Objekten spiegeln die Landessammlungen Niederösterreich die wechselvolle Geschichte dieses Museums wider.

Die Landessammlungen Niederösterreich sammeln Zeugnisse der Vergangenheit und Gegenwart. Sie erhalten die musealen Objekte dauerhaft und verwenden sie für Forschungs- und Ausstellungszwecke. In Publikationen und Ausstellungen geben sie das Wissen über die Sammlungen an die Öffentlichkeit weiter.

Die Landessammlungen umfassen mit zwölf Sammlungsbereichen die Gebiete Kulturgeschichte, Archäologie, Kunst und Natur. Der inhaltliche Sammlungsschwerpunkt liegt auf dem Land Niederösterreich, seiner Kultur und Natur.

Schenkungen, Ankäufe, archäologische Ausgrabungen und Überlassungen vergrößern und vertiefen den Sammlungsbestand wesentlich.